Liebe Kundinnen und Kunden,

liebe Freunde unseres Hauses,

sehr geehrte Damen und Herren,

völlig fassungslos stehen wir vor unserer heruntergebrannten Ausstellungshalle 1, die nicht nur für unsere Händler und uns das Herzstück des Yachthandelszentrums ancora darstellte sondern auch der einen oder anderen unvergesslichen Veranstaltung diente.
Wir müssen daher leider bereits jetzt auf die für das erste Adventswochenende geplante und schon traditionelle Advent Boat Show ersatzlos verzichten.
Wir haben ein Kommunikationszentrum in der ancora eingerichtet, das unseren geschätzten Kunden neben meiner Person ständig zur Verfügung steht.

Die Zentralauskünfte erhalten Sie von daher über Frau Bettina Maletzki oder Frau Susanne Horst unter der Rufnummer 04561- 517185, Herr Matzat unter der Rufnummer 04561- 5171-14; sowie unserer Frau Dippel unter der Rufnummer 04561-5171-41.

Parallel zu allen Erfordernissen vor Ort haben wir zwischenzeitlich auch alle umliegenden Hallen von Brandsachverständigen unserer Versicherung überprüfen lassen und können zumindest mitteilen, dass Schiffe in den Hallen 3,4,5 und 2a nicht von weiteren Brandeinwirkungen betroffen sind.

Die Halle 1 ist komplett einschließlich aller darin befindlicher Schiffe zerstört. Die entsprechenden Vertragskunden werden von uns kontaktiert und wir beginnen dann in der nächsten Woche mit einer Rückrechnung des nicht mehr von uns darstellbaren Winterlagervertrages ab dem Stichtag 12.11.2014.

Die Schiffe in Halle 2 sind- trotz der vorhandenen Brandmauer zu Halle 1- von Rauchgasniederschlag betroffen. Das Winterlager dort wird fortgesetzt, jedoch wird in
Zusammenarbeit mit einer Koordinierungsstelle der Versicherung nach und nach jedes einzelne Schiff komplett von einem Fachunternehmen von außen gereinigt.

Anschließend erfolgt mit dem jeweils betroffenen Eigner eine Besichtigung des Innenraumes des Schiffes mit weitergehender Begutachtung. Die Schiffe werden nur zusammen mit dem Eigner betreten. Die diesbezügliche Information und Terminabstimmung wird direkt vereinbart, alle betroffenen Kunden in Halle 2 werden zusätzlich über den weiteren Ablauf schriftlich informiert.

Die Brandstelle an sich ruht derzeit, da umfagreiche chemische Analysen erst erstellt werden müssen um ein Entsorgungskonzept für den Brandschutt zu entwickeln.Wir rechnen im Verlauf des 18.11.2014 mit der Aufhebung der behördlichen Beschlagnahme für unsere Halle 2.

Im Krisenmanagementteam der Geschäftsführung ist ab sofort ergänzend Frau Andrea Tischer tätig um die dann erforderliche Detailkommunikation mit jedem betroffenen Kunden zu unterstützen. Wir bitten jeden Kunden um jederzeitige Kontaktaufnahme wenn Fragen oder Unklarheiten entstehen.

Ebenso sichern wir Ihnen alle weiterhin bestmögliche Betreuung zu.

Mit freundlichem Gruß
Oliver Seiter
Geschäftsführer

Die Seenotretter

Festmachen & Wohlfühlen!

In der Lübecker Bucht, nahe dem Naturpark "Holsteinische Schweiz" liegen Sie mit Ihrer Yacht in einer der modernsten Marinas Europas.

Die Plätze an Schwimmstegen, festen Steg- und Pieranlagen sind für Schiffe von 6 bis 35 Metern Länge und einem Tiefgang bis zu 4 Metern ausgelegt.

Selbstverständlich sind alle Plätze mit Wasser- und Stromanschluss ausgestattet. Sicherheit wird bei uns großgeschrieben - neben einem Wachdienst helfen Überwachungskameras an speziellen Stellen einen größtmöglichen Sicherheitsstandard zu bieten.

Während Ihres Urlaubstörns bieten wir Ihnen PKW-Einstellplätze.